Verwaltung geschlossen!

Die Verwaltung bleibt aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen!
Unser Störungs- und Rufbereitschaftsdienst ist weiterhin uneingeschränkt erreichbar: Tel. 05941 606-0

Weitere Informationen »

Verwaltung geschlossen!

Die Verwaltung bleibt aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen!
Unser Störungs- und Rufbereitschaftsdienst ist weiterhin uneingeschränkt erreichbar: Tel. 05941 606-0

Weitere Informationen »

Dinkelbad geschlossen!

Das Dinkelbad bleibt aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen!

Weitere Informationen »

Bekanntmachungen

Aufgrund der Corona-Krise bleibt das Dinkelbad bis auf Weiteres geschlossen!

Aufgrund der aktuellen Situation und zur Eindämmung des Coronavirus bleibt das Dinkelbad der Wirtschaftsbetriebe Neuenhaus GmbH bis auf Weiteres geschlossen.

Die Wirtschaftsbetriebe Neuenhaus bitten um Verständnis für diese Maßnahme.

Auswirkungen auf die öffentlichen Bäderbetriebe durch COVID-19

Stand: 13. März 2020 - VKU Verband kommunaler Unternehmen e.V., Berlin

Die Maßnahmen der verschiedenen staatlichen Stellen wie Schließungen von Sportstätten, Schulen etc. betreffen auch die kommunalen Bäderbetriebe. Ziel dieser Maßnahmen ist es, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) zu verlangsamen. Als Dienstleister der Daseinsvorsorge für Bürger und Wirtschaft sind die Bäderbetriebe in einer herausgehobenen Position und Verantwortung für das Gemeinwohl. Das Umweltbundesamt hatte am 09.03.2020 festgestellt, dass eine Übertragung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 nach derzeitigem Wissensstand vor allem über den direkten Kontakt zwischen Personen oder kontaminierte Flächen erfolgt. Mit Stellungnahme vom 12.03.2020 hat das Umweltbundesamt für den Besuch in Schwimm- oder Badebecken beziehungsweise Schwimm- oder Badeteichen festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung im Schwimmbad mit anderen Orten im öffentlichen Raum vergleichbar sei.  Dennoch hatten vereinzelt Kommunal- bzw. Landesverwaltungen angeordnet, den Bäderbetrieb mit teils unterschiedlichen Laufzeiten einzustellen. Am 16.03.2020 hat die Bundesregierung nunmehr mit den Landesregierungen Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart. Diese Leitlinien empfehlen eine Schließung sämtlicher Sporteinrichtungen wie Schwimm- und Spaßbäder. 
 
Weiterführende Informationen finden Sie zudem auch hier: 
 
Allgemeine Informationen zum Corona-Virus:
www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html
www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html
www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html
 
 
Stellungnahme des Umweltbundesamts zu Schwimmbädern:
www.l.de/file/download/a7d6901278e412b2aef55d94d11e8550.pdf